groovedan.com - Daniel Lütolf

In 10 Schritten innovativ werden?

Innovation - ein vielleicht inflationär verwendetes Wort - besonders in grösseren Organisationen. Was aber ist notwendig, um Innovationen zu ermöglichen?

Nachfolgender Text (in Anlehnung an das sehr empfehlenswerte Buch "Der Querdenker-Faktor" vom Stanford-Prof. Robert Sutton) soll in 10 Punkten Klarheit schaffen.

Wir basteln uns ein Social-Media-Desaster

Einfach und wirkungsvoll!

Wie wir alle schon bereits lernen konnten: Das Social Web bietet jedem viel Potential.

Das kann man auch sehr gekonnt dazu nutzen, um unangenehm aufzufallen oder seinem Image einen gut sichtbaren Schaden hinzuzufügen. Wie leicht das geht, zeige ich hier: eine Praxis-Anleitung in zehn einfachen, gut nachvollziehbaren Schritten.

4 Infografik-Tools kurz vorgestellt

Komplexe Sachverhalten lassen sich am besten in Form von Infografiken erklären. Heute ist es jedoch nicht mehr notwendig, viel Geld für Grafiker (sorry, ich mag Euch sehr) auszugeben zur Erstellung solcher Infografiken. Vielfach genügt ein Klick auf eines der 4 nachfolgend vorgestellten Infografik-Tools.

Mut zur Positionierung - Jetzt!

Die richtige Positionierung einer Firma oder auch einer Person scheint auch heute noch DIE Herkulesaufgabe zu sein. Firmen verzetteln sich häufig in den Botschaften, geben viel Geld für Markenagenturen aus und sind mit den aktuellen Kommunikationsformen wie Social Media vielfach überfordert.

Ich beobachte immer häufiger, dass sich Firmen oder Einzelpersonen eher mit der Technik, den Tools und Plattformen, Complience-Themen oder MAFO-Studien auseinandersetzen, als sich auf den Kern zu fokussieren: Die eigene, authentische Positionierung, die mich oder die Firma einzigartig macht!

Das magische Quadrat

Strategische Tipps für Online-Finanzdienstleister (ONE Konferenz 09.05.12 Messe Zürich)

Wie im Blogbeitrag "Herausforderung Banking 3.0" beschrieben, gibt es in der Schweiz im Vergleich zum Ausland grosse Gaps bezüglich Online-Dienstleistungen, Einfachheit und Erlebniswelt.

Nachfolgend stelle ich das "Magische Quadrat" vor, welches aufzeigen soll, welche Themen beachtet werden sollten, um künftig erfolgreich sein zu können.


Das "Magische Quadrat" beschreibt das Zusammenspiel von Kundeninteraktion, Daten, Bedürfnisse, Erlebniswelt und Zugang.

Herausforderung Banking 3.0

Wie können Banken die neuen Kanäle zur Kundenkommunikation gewinnbringend nutzen? (ONE Konferenz 09.05.12 Messe Zürich)

Frage: Banking 3.0??? Wir sind ja noch nicht einmal beim Banking 2.0 angelangt - mit Ausnahme der Fidor Bank. Wieso also Banking 3.0?
Antwort: Banking 3.0 oder 18.0 oder 2.0... Ist im Grunde absolut egal - wollte bloss, dass die Frage kommt. Und sie kam in der Tat mehrmals ;-)

Komplexität einfach darstellen?

Ja, das funktionert. So einfach sieht unsere Welt aus...

Aufgrund der hohen Komplexität unserer Welt, liegt es nahe, alles einfacher machen zu wollen. Und dies gelingt in der Tat manchmal sehr gut.

Habt ihr euch auch schon gefragt, von wo der Prof. oder der Referent die tollen Visualisierungen von komplexen Themen hat? Nachfolgend 10 interessante Tools, um genau solche Mood Maps zu erstellen.

Social Media in der Finanzbranche

Kunden wollen einen Benefit - nicht bloss "Freund" sein!

Social Networking ist nicht mehr wegzudenken und eine gesellschaftliche, nachhaltige Realität. Vielleicht wird Facebook nicht mehr Facebook sein... Aber das Prinzip des sozialen Networkings wird bleiben!

Premium Websites für

KMU, Vereine und Private


 
Downloads

Top-Downloads

Top-Downloads zu Social Media, Marketing & Strategie.

Award

Ausgezeichnet

groovedan.com erstellt in der Tat ausgezeichnete Websites.